Preisträger des Studienpreises DistancE-Learning 2019 und Absolvent von Theologie im Fernkurs

Am 12. November 2018 wurde Diakon Werner Schmidt der Studienpreis für „Distance Learning" in der Kategorie "Lebenslanges Lernen" in Berlin überreicht.

Die Geschichte dieser Auszeichnung geht mehr als 30 Jahre zurück: Im Jahr 1985 rief der Fachverband Forum DistancE-Learning – damals noch als Deutscher Fernschulverband aktiv – einen neuen Bildungs-Award ins Leben.

Mit der„Fernschülerin des Jahres“ und dem „Fernschüler des Jahres“ hat alles angefangen – heute wird der Studienpreis DistancE-Learning jährlich an ca. acht bis zehn Preisträgerinnen und Preisträger verschiedenen Kategorien verliehen.

Das Prinzip einer unabhängigen Jury ist bis heute geblieben: Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft wählen gemeinsam mit jährlich wechselnden Verbandsmitgliedern aus zahlreichen Nominierungen seitens der Fern(hoch)schulen aus. Diese schicken ihre besten Absolventinnen und Absolventen ins Rennen, deren Lernbiografien nicht nur durch Bestnoten bestechen, sondern auch durch nachweisliche berufliche Erfolge dank Fernunterricht und durch die Bewältigung besonderer Lebensumstände. Rund 380 Anbieter mit staatlich zugelassenen Fernlehrgängen bzw. tutoriell betreuten eLearning-Kursen gibt es zurzeit. 

Werner Schmidt begann 1998 mit dem Grundkurs Theologie, belegte danach auch noch Aufbaukurs Theologie und Pastoraltheologie, ebenso absolvierte er einen Fernkurs Latein. 2005 weihte Erzbischof Friedrich Kardinal Wetter den gelernten Werkzeugmacher und späteren Geschäftsführer in einer Unternehmensberatung im Münchener Liebfrauendom zum Diakon im Hauptberuf.