Theologie im Fernkurs unter neuer Rechtsträgerschaft

Die  Deutsche Bischofskonferenz hat 1970 die Domschule Würzburg mit der Durchführung theologischer Fernkurse beauftragt. In den folgenden Jahrzehnten hat sich Theologie im Fernkurs als eigenständiger überdiözesaner Arbeitsbereich der Domschule entwickelt. Rechtsträger der Domschule Würzburg ist ein eingetragener Verein.

Aufgrund veränderter gesetztlicher Rahmenbedingungen übernimmt die Diözese Würzburg ab 1. Januar 2020 die Rechtsträgerschaftfür Theologie im Fernkurs. Am 18. Dezember 2019 wurde zwischen der Diözese Würzburg, vertreten durch den Generalvikar Thomas Keßler (im Bild vorne rechts), und dem Verein Katholische Akademie Domschule Würzburg e.V., vertreten durch den 1. Vorsitzenden Prof. Dr. Ulrich Konrad (im Bild vorne links), ein entsprechender Vertrag unterzeichnet (im Bild stehend v.l.n.r.: Dr. Thomas Franz, Dr. Rainer Dvorak und Dr. Helmut Gabel).

Theologie im Fernkurs ist ein Arbeitsbereich
der Domschule Würzburg.