50 Jahre Theologie für alle

50 Jahre Theologie im Fernkurs, 50 Jahre Theologie für alle. 50 Jahre "Mehr vom Glauben wissen". 35.000 Frauen und Männer haben bereits die Kurse absolviert.

Vor 50 Jahren – im Jahr 1969 – wurde auf den beiden Vollversammlungen der Deutschen Bischofskonferenz zunächst die grundsätzliche, dann die endgültige Entscheidung getroffen, die Domschule Würzburg mit der Durchführung theologischer Fernkurse für Laien zu beauftragen. Seitdem wird Theologie im Fernkurs auch durch den Verband der Diözesen Deutschland (VDD) finanziell bezuschusst. Dadurch werden auch die vergleichsweise niedrigen Kursgebühren ermöglicht und finanziert. An der Domschule Würzburg gab es bereits seit 1964 zweijährige theologische Abendkurse mit schriftlichem Lehrmaterial. 

Mit der Auslieferung der ersten beiden Lehrbriefe an 714 Laien, Frauen und Männer, die sich theologisch weiterqualifizieren und mehr vom Glauben wissen wollten, nahm Theologie im Fernkurs im Mai 1970 die Arbeit auf.

2010 wurde das 40-jährige Jubiläum (siehe Video "40 Jahre Fernstudium" rechts) mit einer Studienveranstaltung, Festgottesdienst und Festakt in Würzburg begangen. Zelebrant und Festredner war der damalige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Dr. Robert Zollitsch.

Zentrale Veranstaltung in Würzburg

Im kommenden Jahr – vom 24. bis 26. April 2020 – feiert Theologie im Fernkurs nun sein 50-jähriges Jubiläum mit einer zentralen Veranstaltung in Würzburg:

Am Samstag 25. April wird ein Studientag für Fernstudierende des Grundkurses und des Aufbaukurses Theologie sowie für Absolventinnen und Absolventen zum Thema „Theologie für alle. Die Bedeutung theologischer Bildung für die Glaubenskommunikation“ stattfinden. Je ein Vertreter der Biblischen Theologie (Thomas Söding), der Historischen Theologie (Joachim Schmiedl), der Systematischen Theologie (Hans-Joachim Sander) sowie eine Vertreterin der Praktischen Theologie (Ute Leimgruber) werden das Thema aus der Perspektive ihrer jeweiligen Fächergruppe behandeln.
Im Anschluss an den Studientag findet eine Vesper mit dem Bischof von Würzburg, Dr. Franz Jung, in der Neumünsterkirche statt. Daran schließt sich ein Empfang für die angereisten Gäste im Museum am Dom an.

Am Sonntag 26. April findet um 10.00 Uhr ein Festgottesdienst mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, im St. Kiliansdom statt. Daran schließt sich ein Festakt in der Neubaukirche an. Mit einem Empfang im Burkardushaus klingt das Festwochenende aus.

Theologie im Fernkurs ist ein Arbeitsbereich
der Domschule Würzburg.