50 Jahre Theologie für alle

Jubiläumsveranstaltung in analoger und digitaler Form

Im Mai 1970 begann die Arbeit von Theologie im Fernkurs mit der Auslieferung der ersten beiden Lehrbriefe an mehr als 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das für das letzte Aprilwochenende 2020 vorgesehene Wochenende zum 50-jährigen Jubiläum musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Auch der für das erste Maiwochenende 2021 geplante Ersatztermin konnte wegen der anhaltenden Corona-Einschränkungen nur in reduzierter Form mit zwei Veranstaltungen durchgeführt werden. Umso erfreulicher war die öffentliche Resonanz des Jubiläums.

Am Samstag, den 1. Mai 2021, fand von 9.00 bis 17.00 Uhr der
gemeinsam von der Domschule Würzburg und Theologie im Fernkurs durchgeführte Studientag
"Theologie für alle. Die Bedeutung theologischer Bildung für die Glaubenskommunikation" online statt.

Aus der Perspektive ihrer jeweiligen Disziplin referierten Professor Dr. Thomas Söding (Neues Testament, Bochum), Professor Dr. Joachim Schmiedl (Kirchengeschichte, Vallendar), Professor Dr. Dr. Hans-Joachim Sander (Dogmatik, Salzburg) und Professorin Dr. Ute Leimgruber (Pastoraltheologie, Regensburg).

Die ausführlichen schriftlichen Fassungen der Vorträge dieses Studientags sind in der von Thomas Franz herausgegebenen Festschrift Theologie für alle. 50 Jahre Theologie im Fernkurs, Würzburg 2020, veröffentlicht.

 Am Sonntag, den 2. Mai 2021, fand um 10.00 Uhr im Würzburger Kiliansdom ein Pontifikalgottesdienst
mit Bischof Dr. Franz Jung, Vorsitzender des Verbandsrates
des Verbands der Diözesen Deutschlands, als Zelebrant und Festprediger statt.


Der Livestream dieses Gottesdienst steht auf unserem YouTube-Kanal zur Verfügung unter:  https://www.youtube.com/watch?v=1ALR7ci89_E .

Die Langfassung der Predigt von Bischof Dr. Franz Jung findet sich hier.

Die Dankesworte des Leiters von Theologie im Fernkurs am Schluss des Gottesdienstes finden sich hier.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferrenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, sendet seine herzlichen Glückwünsche zum Jubiläum 50 Jahre Theologie im Fernkurs. Er dankt allen Männern und Frauen, die mit Theologie im Fernkurs verbunden sind und mehr vom Glauben wissen wollen.

Glückwunschschreiben der Deutschen Bischofskonferenz

Die Kolleginnen und Kollegen der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Fachbereich Theologie in Paderborn, mit der Theologie im Fernkurs eine Kooperation betreibt, gratulieren herzlich zum 50. Jubiläum.

Glückwunschschreiben KatHo

Auch die Kolleginnen und Kollegen des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier gratulieren zum Jubiläum. Theologie im Fernkurs und das DLI kooperieren beim Kurs "Liturgie im Fernkurs".

Schreiben vom Liturgischen Institut

50 Jahre Theologie im Fernkurs

50 Jahre Theologie im Fernkurs, 50 Jahre Theologie für alle. 50 Jahre "Mehr vom Glauben wissen". 35.000 Frauen und Männer haben bereits die Kurse absolviert.

Vor 50 Jahren – im Jahr 1969 – wurde auf den beiden Vollversammlungen der Deutschen Bischofskonferenz zunächst die grundsätzliche, dann die endgültige Entscheidung getroffen, die Domschule Würzburg mit der Durchführung theologischer Fernkurse für Laien zu beauftragen. Seitdem wird Theologie im Fernkurs auch durch den Verband der Diözesen Deutschland (VDD) finanziell bezuschusst. Dadurch werden auch die vergleichsweise niedrigen Kursgebühren ermöglicht und finanziert. An der Domschule Würzburg gab es bereits seit 1964 zweijährige theologische Abendkurse mit schriftlichem Lehrmaterial. 

Mit der Auslieferung der ersten beiden Lehrbriefe an 714 Laien, Frauen und Männer, die sich theologisch weiterqualifizieren und mehr vom Glauben wissen wollten, nahm Theologie im Fernkurs im Mai 1970 die Arbeit auf.

2010 wurde das 40-jährige Jubiläum (siehe Video "40 Jahre Fernstudium" rechts) mit einer Studienveranstaltung, Festgottesdienst und Festakt in Würzburg begangen. Zelebrant und Festredner (Festrede 2010) war der damalige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Dr. Robert Zollitsch.

Jubiläumsbroschüre 40 Jahre Theologie im Fernkurs

FREUNDES- UND FÖRDERKREIS VON THEOLOGIE IM FERNKURS ERNENNT zwei weitere EHRENMITGLIEDER

Zum Jubiläumswochenende am 1. und 2. Mai 2021 hat der 1. Vorsitzende des Vereins Freunde- und Förderer von Theologie im Fernkurs e.V. zwei neue Ehrenmitglieder ernannt: Im Anschluss an den Pontifikalgottesdienst im Würzburger Kiliansdom überreichte Dr. Thomas Franz die Ehrenurkunde an die frühere Verwaltungsleitung von Theologie im Fernkurs, Frau Ulrike Rückl. Das zweite neue Ehrenmitglied ist ein Absolvent von fünf Kursen von Theologie im Fernkurs. Herr Thomas Elfen ist inzwischen der Referent des Katholischen Militärbischofs in Berlin. (© Fotos: Elfen: KS / Doreen Bierdel; Rückl: ThiF)

Bereits im April 2020 wurden vom Leiter von Theologie im Fernkurs und von Amts wegen zugleich 1. Vorsitzender des Vereins „Freunde und Förderer von Theologie im Fernkurs e. V.“  drei Personen für ihre herausragenden Verdienste um Theologie im Fernkurs zu Ehrenmitgliedern ernannt: Helga Haug-Denk, Professorin Dr. Martina Blasberg-Kuhnke und Alfons Reinhardt (im Bild v.l.n.r.; © Fotos: Haug-Denk: privat; Blasberg-Kuhnke: Universität Osnabrück/ Simone Reukauf und Reinhardt: ThiF).


Medienartikel zum Jubiläum

Im Würzburger Sonntagsblatt sind zum Jubiläum "50 Jahre Theologie im Fernkurs" Artikel erschienen: zur Geschichte bzw. Situation des Fernkurses (Teil 1), aus Sicht von Absolventen (Teil 2), aus der Perspektive ehemaliger Mitarbeitender (Teil 3) und zur Digitalisierung (Teil 4).

In den Kirchenzeitungen für die Bistümer Fulda, Limburg und Mainz "Bonifatiusbote - Der Sonntag - Glaube und Leben" sind ebenfalls Artikel über Theologie im Fernkurs anlässlich des 50-jährigen Jubiläums erschienen.

Theologie im Fernkurs ist ein Arbeitsbereich
der Domschule Würzburg.