• „Ich habe im Januar `20 mit dem Fernstudium begonnen und bin sehr begeistert. Mein großes Ziel ist Gemeindereferentin. Das Studium ist sehr anspruchsvoll, macht aber riesig Spaß. Ich freue mich täglich auf meine „Lernzeit“.“

    Kerstin Möhrlein
    Erzieherin aus der Diözese Würzburg
  • „Ursprünglich habe ich mich aus persönlichem Interesse am Glauben zum Fernstudium angemeldet. Inzwischen ist auch eine berufliche Perspektive für mich zur Option geworden. Zeitlich bietet Theologie im Fernkurs für mich Möglichkeiten, die sich an meine Lebenswirklichkeit anpassen.“

    Birgit Winkler
    Sekretärin aus der Erzdiözese Bamberg
  • PortraitTaKoe

    „Was ich bisher bei Theologie im Fernkurs gelernt habe?
    Sprachfähiger im Glauben zu werden und reflektierter über ihn zu denken. Insbesondere der Austausch mit Gleichgesinnten führt mich so immer wieder zu neuen Perspektiven auf mein Gottesbild. Der Fernkurs bereichert mich aber nicht nur persönlich, sondern ebnet mir auch den Weg hin zur Ausbildung als Gemeindereferentin."

    Tanja Köglmeier
    Politologin, hauptamtliche BDKJ-Diözesanvorsitzende aus der Diözese Regensburg
  • „Als Mutter dreier Kinder, mit einem Beruf im Labor und einem großen ehrenamtlichen Engagement kam bei mir irgendwann der Gedanke auf, mehr vom Glauben erfahren zu wollen. Deshalb absolvierte ich den Gesamtstudiengang bei ThiF. Während des Studiums wuchs in mir der Wunsch, Gemeindereferentin zu werden. Dank des sehr gut organisierten Studiums, der innovativen Präsenzveranstaltungen und vor allem der stets hilfsbereiten und überaus kompetenten Mitarbeiter von ThiF kann dieser Wunsch nun Wirklichkeit werden.“

    Stefanie Seubert
    medizinisch-technische Assistentin aus der Diözese Limburg
  • Portrait MA

    „Ich bin davon überzeugt, dass Gott für jeden Menschen im Leben einen Platz vorgesehen hat, an dem wir uns mit unseren Talenten, Fähigkeiten und Stärken einbringen können. Theologie im Fernkurs hat mir die Möglichkeit gegeben meiner Berufung zu folgen und ein Fernstudium zur Gemeindereferentin zu absolvieren.“

    Manuela Althausen
    examinierte Altenpflegerin aus der Erzdiözese Köln

Religionspädagogischer Kurs

Ziele

  • Befähigung zur Tätigkeit als Religionslehrerin bzw. Religionslehrer (Primar- und Sekundarstufe I)
  • Befähigung zum Erwerb der kirchlichen Beauftragung (Missio canonica) für den Religionsunterricht; die Erteilung dieser Beauftragung ist dem Bischof der Heimatdiözese vorbehalten
  • Vertiefung und Erweiterung des Wissens in Theologie und im schulischen Religionsunterricht

Voraussetzungen

  • Zugehörigkeit zur katholischen Kirche
  • mittlerer Bildungsabschluss
  • erfolgreicher Abschluss des Grund- und Aufbaukurses Theologie
  • Zustimmung der (erz-)diözesanen Schulabteilung

Zeitaufwand

  • Regelstudienzeit pro Kursstufe: ca. 15 Monate, max. 5 Jahre
  • Lehrbriefstudium
  • Schulpraktikum: Empfohlene Dauer: 1 Schuljahr, genaue Zahl der Hospitationsstunden nach Vorgabe der (erz-)diözesanen Schulabteilung
  • Vor- bzw. Nachbereitung der Praktika, nach Vorgaben der (Erz-)Diözese

Kurselemente

Begleitung des Studiums

Unterstützt wird Ihr Studium durch das E-Learning-Portal eLernplattform mit zahlreichen interaktiven Anwendungsmöglichkeiten. 


Kursverlauf

  • Anmeldung zum 1. Januar, 1. April, 1. Juli, 1. Oktober
  • empfohlener Kurseinstieg: 1. April
  • Kursabschluss: Prüfung

Prüfung

  • praktische Prüfungsleistung: zwei Lehrproben (eine in der Primarstufe und eine in der Sekundarstufe I)
  • schriftliche Prüfungsleistung: Praxismappe
  • mündliche Prüfung

Kursgebühren

Religionspädagogischer Kurs € 650,- 

Weitere anfallende Kosten werden beim Grundkurs Theologie und unter dem Punkt Einschreibung/Kosten erläutert.


Nachschlagewerke

Eine ausführliche Liste lehramtlicher, kirchlicher und bibeltheologischer Dokumente finden Sie auf der eLernplattform von Theologie im Fernkurs.

Auf den Seiten des Vatikans und der Deutschen Bischofskonferenz finden Sie u.a. die Texte des Zweiten Vatikanischen Konzils und die Veröffentlichungen der deutschen Bischöfe.

Begriffe wie "Bildung", "Glaube" oder "Kirche" lassen sich im Wissenschaftlich-Religionspädagogischen Lexikon nachschlagen, welches frei im Internet verfügbar ist: WiReLex.

Fort- und Weiterbildung Schulpastoral

Dieses Programm will auf verschiedene Weise Interessentinnen und Interessenten aus dem schulischen Bereich für den Dienst von Christinnen und Christen im Handlungsfeld Schule befähigen. Das ursprünglich als mehrtägiger Kurs konzipierte Angebot liegt gegenwärtig in zehn Studieneinheiten zum Selbststudium vor.

Die Materialien zum Selbststudium verfolgen u.a. folgende Ziele:

  • Grundlagenwissen "Schulpastoral"
  • Befähigung zur Erarbeitung eines Konzeptes vor Ort
  • Kenntnisse der Methoden und Aktionsformen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung
  • Förderung von Sensibilität und Fähigkeiten zur Planung pastoraler und liturgischer Veranstaltungen.
Dr. Thomas Franz

Dr. Thomas Franz

Stv. Direktor der Katholischen Akademie Domschule

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 0931 386-43 250

Theologie im Fernkurs ist ein Arbeitsbereich
der Domschule Würzburg.