Kursdetails
Paulus und die Anfänge der Kirche
© Miniatur in St. Galler Handschrift der Paulusbriefe, 1. Hälfte 9. Jahrhundert
Paulus und die Anfänge der Kirche

Grundkurs Theologie - Studienwoche

27. Juni, 18:00 Uhr, bis 01. Juli 2022, 13:00 Uhr

Paulus gilt zu Recht als eine der einflussreichsten Personen des christlichen Abendlandes. Er war Jude, Römer und Christ zugleich. Sich selbst sah er vor allem als Apostel, vom auferstandenen Jesus persönlich dazu berufen, das Evangelium in die Heidenwelt zu tragen.


In der Verkündigung liegt die Keimzelle von Kirche, die sich dann aus ersten Gemeinschaften und regelmäßigen Versammlungen weiter entwickelte. Hausgemeinden sind die Anfänge von allmählich heranwachsenden örtlichen Gemeindestrukturen. Allmählich wird das "Haus Gottes" eine metaphorische Bezeichnung für die Gemeinde (1Tim 3,15, vgl. Hebr 3,6). Umgekehrt wird das Wort Gemeinde/Kirche auch zum Begriff für ein Gebäude, einen Raum oder ein Heiligtum.


Worin genau besteht der Ursprung von Kirche? Welche Rolle spielte Paulus für die Anfänge von Kirche? Was bedeuten diese kirchlichen Anfänge und das Wirken des Paulus für uns als Christen heute?


Prüfungstermin: Montag, 27. Juni 2022


BITTE BEACHTEN SIE, DASS BIS AUF WEITERES DIE PRÜFUNG NUR IN VERBINDUNG MIT DEM BESUCH DER STUDIENWOCHE ABGELEGT WERDEN KANN. ANSONSTEN IST ZUSÄTZLICH EIN PRÜFUNGSTERMIN AM MONTAG, 28.11.2022 IN WÜRZBURG MÖGLICH.



Beginn Mo., 27.06.2022, 18:00 Uhr
Ende Fr., 01.07.2022, 13:00 Uhr
Veranstaltungsort Bildungshaus St. Ursula, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt
ReferentIn

Kursort


Kurs teilen:

Theologie im Fernkurs ist ein Arbeitsbereich
der Domschule Würzburg.