Qualität

Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)

Alle allgemein- oder berufsbildenden Fernunterrichts-Lehrgänge, die in Deutschland auf vertraglicher Basis angeboten werden, unterliegen den Bestimmungen des Fernunterrichtsschutzgesetzes und müssen deshalb von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen werden.

Die staatliche Zulassung besteht in der Verleihung eines Siegels. Die Fernunterrichts-Angebote von Theologie im Fernkurs sind der Qualitätsüberprüfung durch die ZFU, die eine Art "Verbraucherschutz" garantiert, unterzogen worden und zeigen deshalb das entsprechende Siegel mit Zulassungsnummer.

Das Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG) und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht, kurz ZFU.

Bundesverband der Fernstudienanbieter und FernstudiumCheck.de

Theologie im Fernkurs ist Mitglied im Bundesverband der Fernstudienanbieter. Er versteht sich als aktive Interessenvertretung im Bereich mediengestützten Lernens.

Innerhalb dieses Verbandes gehört Theologie im Fernkurs der Fachgruppe DistancE-Learning-Anbieter an.

Theologie im Fernkurs wurde 2022 von der unabhängigen Bewertungsplattform FernstudiumCheck.de als eines der beliebtesten Fernlehrinstitute des Jahres ausgezeichnet.

Wissenschaftlicher Beirat, ProjektBeiräte und Zentrale Prüfungskommission

Bei Theologie im Fernkurs bestehen verschiedene Beiräte (Wissenschaftlicher Beirat, Projektbeirat des Religionspädagogischen Kurses, Projektbeirat des Pastoraltheologischen Kurses), die für die Konzeption der Kurse sowie für den Inhalt der einzelnen Lehrbriefe und Studieneinheiten verantwortlich sind.

Die Zentrale Prüfungskommission von Theologie im Fernkurs kümmert sich um alle Beschlüsse rund um Prüfungsangelegenheiten sowie um Ausnahme- und Sonderregelungen im Prüfungswesen. Die Zentrale Prüfungskommission tagt in der Regel dreimal im Jahr.

Theologie im Fernkurs ist ein Arbeitsbereich
der Domschule Würzburg.